Dorffest 2019 in Schildgen am 7. Juli 2019

Ein Bericht von Inge Mettmann

Auch dieses Jahr waren wir auf dem Dorffest in Schildgen vertreten. Wieimmer standen wir vor dem Café Himmel un Ääd (neben den lecker duftenden Waffeln).Das Wetter war sehr angenehm, nicht zu heiß und nicht zu kalt. Entsprechend kamen viele Besucher. Diese verteilten sich relativ gleichmäßig auf die gesamte Zeit. Besonders haben wir uns auch über den Besuch von Spielern und Spielerinnen, Freunden und Bekannten gefreut.

Vielen Dank!!

Wir bekamen also keine Langeweile. Wir, das waren Christof Heide, Dennis Kues, Joachim Schwarz und ich. Wie immer fungierte das Jakkolo-Spiel als Magnet. Klein und groß wollte es ausprobieren. Für die Wartezeit gab es noch zwei Spiele, ein elektronisches Reaktionsspiel und das ‚Bergische Maßnehmen‘. Beide Spiele wurden gerne getestet und außerdem gab es dabei Haribo zu gewinnen. Wie immer kamen wir über das Spielen mit dem ein oder anderen ins Gespräch und stellten unseren Spieleverein vor. Mal sehen, ob sich jemand bei den nächsten Terminen blicken lässt. Leider ist dieser Bericht ohne Fotos, ich habe versäumt welche zu machen.

Aber unser Stand sah ähnlich wie im letzten Jahr.

 

 

 



Ein Bericht von Inge Mettmann


Im Frühjahr wurde ich von der Gemeinde Odenthal angefragt, ob der Verein, der ja offiziell ein Odenthaler Verein ist,  sich auf dem Neubürgerempfang vorstellen möchte. Es war das erste Mal, dass die Gemeinde so einen Empfang initiierte, der sich an Bürger richtet, die in den letzten 1 ½ Jahren zugezogen sind. Ich meldete mich als Vertreterin der Spielbaustelle an. Gegen 18.00 Uhr traf ich mit Roll-Up, Spieltermin-Karten und unseren schönen roten ‚30 Jahre Spielenacht‘-Taschen in der Bürgerhalle Herzogenhof ein. Leute aus der Gemeindeverwaltung und natürlich der Bürgermeister waren schon anwesend und begrüßten mich. Schön war es, dass ich die Leute, bei denen ich z.B. immer das Schulzentrum für die RegVor anmiete, einmal persönlich kennenlernen konnte. Der Saal war schön ausgeschmückt, an runden Stehtischen konnten sich die Vereine ausbreiten.

Ab 18.30 Uhr kamen die Gäste, denen eine kurze Zeit gewährt wurde sich umzuschauen. Dann stellten sich der Bürgermeister, verschiedene Vertreter des Bürgeramts und der Verwaltung und ein Vertreter der freiwilligen Feuerwehr vor. Die Neubürger erhielten also eine gute Übersicht über alle für sie relevante Ämter. Danach ging es zum gemütlichen Teil über. Es gab Getränke und leckeres Fingerfood. Die Gäste gingen zu den Ständen und informierten sich über die Vereine. Sie waren sehr interessiert und ich glaube, dass wir durch diesen Abend vielleicht bald neue Spieler und Spielrinnen bei unseren Spieletreffs begrüßen können.

Insgesamt habe ich den Abend sehr positiv erlebt und glaube, dass auch solche Veranstaltungen unserem Verein sehr nützlich sein können. Ich werde sicher bei einer Folgeveranstaltung wieder dabei sein.